PHYTOTHERAPIE (PFLANZENHEILKUNDE)

„Die Natur selbst ist der beste Arzt“
Hippokrates

Die Heilpflanzenkunde zählt zu den ältesten Therapieverfahren, wenn nicht sogar die älteste überhaupt. Auf Basis der Erfahrungsheilkunde haben unsere Vorfahren schon immer Pflanzen zu Heilzwecken angewandt – sei es in Form von Umschlägen, Verbänden oder auch Tees, Tinkturen, Extrakten oder Salben.

Inzwischen gibt es zu Phytotherapeutika, sprich aus Pflanzen zubereitete Arzneimittel, zahlreiche Studien und Forschungen. Es gilt jedoch nach wie vor der Satz: Keine Wirkung ohne Nebenwirkung. Das bedeutet, so harmlos pflanzliche Arzneimittel klingen, es erfordert meist eine genaue Fachkenntnis, wann welche Pflanze in welcher Dosierung und Dauer angewandt werden kann.